Das Heger Holz als Wunder Winterland

Eine wohltuende Abwechslung in der Corona Zeit.

Frohe Weihnachten

Nach einem für uns alle außergewöhnlichen Jahr, wünschen wir allen Interessentinnen und Interessenten und deren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest und hoffen auf ein wundervolles neues Jahr, voller Zufriedenheit, Glück und Wohlbefinden. Auf dass wir wieder unbeschwerte Momente im Kreise unserer Liebsten verbringen können.

Und dann auch wieder ein dreifaches „Olle Use“ durch den Wald erschallt.

Rehwild gerissen.

Update:

Inzwischen wurde der Vorfall zur Anzeige gebracht. Leider haben sich die Hundehalter trotz Zusicherung noch nicht gemeldet. Zu weiteren Beweissicherung konnten DNS Proben des Hundes sichergestellt werden. Der Hund war sehr aggressiv und konnte von der Hundehalterin kaum gebändigt werden. Dieser Hund stellt auch eine Gefahr für andere Spaziergänger. An dieser Stelle möchten wir nochmal auf den ganzjährigen Leinenzwang im Heger Holz hinweisen. Ein Verstoss kostet 60,-Euro.

Hinweise zum Hund und den Besitzern nimmt Rethschulte unter Telefon 0171 4929334 entgegen, ebenso die Polizei unter 0541 327 3317

Am Sonntag Vormittag dem 29.11.2020 ist es zu einem schrecklichen Vorfall im Heger Holz gekommen. Ein Spaziergänger musste mit ansehen, wie ein Hund ein Reh gerissen hat. Dem Tier war leider nicht mehr zu helfen. Weitere Informationen folgen. Sollte jemand Informationen zu diesem Ereignis haben, bitte melden. Info an den Hundehalter. Sollte der Vorfall von Ihnen noch nicht gemeldet worden sein, holen Sie dies sofort nach. Es gibt Bilder von dem Geschehen.

Allee „Bäume des Jahres“

anlässlich des 125 jährigen Jubiläums der Firma Ebrecht-Reker hat uns unser Interessent Dirk Reker eine 20 Jahre alte Rubine gespendet. Gepflanzt wurde der Baum in der Verlängerung des Schütterhaus Weges.

Diese Pflanzung wird hoffentlich nicht die letzte sein. Die Rubine ist Baum des Jahres 2020 und ist der erste Baum in der neuen Allee „Bäume des Jahres“. Wir hoffen, dass dieses Beispiel Schule macht und sich auch in den nächsten Jahren Spender für die Erweiterung der Allee finden werden. Gerne können Sie sich über das Kontaktformular mit uns in Verbindung setzen.

Generalversammlung 2020 fällt aus

nach einer Online Abfrage im Vorstand der Heger Laischaft haben wir entschieden, die Generalversammlung 2020 am 4 November in diesem besonderen Jahr ausfallen zu lassen.

Außer einem Maigang und dem Schnatgang als Film mussten wir leider alle Veranstaltungen ab Februar 2020 absagen, aber das ging in diesem Jahr vielen anderen Organisationen auch so.

Sehr gerne hätten wir in dem neu renovierten Ratssitzungssaal des Osnabrücker Rathauses getagt….so vertagen wir auf einen späteren Zeitpunkt und hoffen auf 2021.

Schnatgang 2020 fällt aus

Liebe Interessentinnen und Interessenten der Heger Laischaft zu Osnabrück , 

leider ist in diesem Jahr alles anders und so bleibt mir als Wort und Buchhalter der Heger Laischaft nichts anderes übrig als Ihnen mit diesen Zeilen mitzuteilen dass es am Samstag , dem 5 September , keinen Schnatgang geben kann .

Schweren Herzens hat der Vorstand der Heger Laischaft im Juno diesen Entschluss einstimmig gefasst und auf unserer Internetseite veröffentlicht.

Der Schnatgang ist immer ein Höhepunkt unserer gesellschaftlichen Aktivitäten innerhalb der Laischaftsfamilie des Jahres , mit Kaffee und Kuchen bei Laischaftswetter mit Kindern ,Klettern ,Dosenwerfen , Schießen , Blasmusik mit allem was dazu gehört…aber in diesem Jahr ist leider alles anders.

Unter dem Motto „Heger Laischaft so alt wie die Stadt“ haben wir in unserem Archiv gekramt und einen Film vom großen Schnatgang 1969 gefunden.

Für die Jungen Laischaftler ist es eine Zeitreise in die Vergangenheit, für die Älteren Semester eine Erinnerung an die Jugend.

Am Ende des Films bekommt der Kinderschützenkönig seine Ohrfeige. Ich bin mal gespannt, ob ALLE den Kinderkönig erkennen.

Mit einem dreifachen Olle Use 

Gerhard Gust

Bleiben Sie gesund !

Und wieder der Borkenkäfer

3 Harvester Einsatz im Heger Holz in diesem Jahr.
Am 28.08.2020 wurde in der Fläche 6B3 auf einer Fläche von ca. 5000qm der komplette Fichtenbestand gefällt. Hier war jeder Baum vom Borkenkäfer befallen. Ein trauriges Bild.


Ein Grenzstein zur Erinnerung

Aus Hermann’s Ruh wird Henrichvark‘s Erbe

Bei den Arbeiten zur Neuanpflanzung auf dem Grundstück Henrichvark‘ Erbe ist ein alter Grenzstein zutage getreten. Frank Henrichvark war von 1994 bis zu seinem Tode im Jahre 2015 Wort- und Buchhalter der Heger Laischaft und hatte es sich zur Aufgabe gemacht, den Grundbesitz der Laischaft zu vergrössern. Im Jahre 2017 konnte Dank seines Nachlasses das besagte Grundstück erworben werden. Auf der Rückseite des Steines sind zur Erinnerung die Initialen F.H. 2017 zu sehen.

Schnatgang 2020 fällt aus

Schweren Herzens hat der Vorstand der Heger Laischaft den Ausfall des Schnatganges 2020 beschlossen. Leider konnten wir aus organisatorischen Gründen nicht länger warten, diese Endscheidung zu treffen.

Als Ersatz für den diesjährigen Schnatgang wird es am 05.09.2020 ein Highlight auf unserer Homepage geben.

Der Vorstand hofft, dass Alle wohlbehalten durch die Zeit kommen und unser nächster Termin die Generalversammlung am 04.11.2020 stattfinden kann.